Die Geologie des Osnabrücker Berglandes

300 Millionen Jahre Geschichte

 

Geologisch ist das Osnabrücker Bergland der Norddeutschen Senke zu zurechnen, begrenzt durch das Wiehengebirge  im Norden und durch den Teutoburger Wald im Süden. Aufgeschlossen sind hier Gesteine die 300 mio Jahre zurückreichen und eine Mächtigkeit von mehreren 1000m erreicht haben. 

Die heute noch sichtbare Geschichte beginnt im oberen Karbon vor ca. 300 Mio Jahren. Über noch ältere Schichten ist so gut wie nichts bekannt da sie in großer Tiefe liegen und durch Bohrungen nicht erschlossen wurden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok